Gran Canaria Pride Featured Article

Jedes Jahr im Mail pilgern über 100’000 LGTBs nach Maspalomas auf die spanische Insel Gran Canaria. Maspalomas oder auch bekannt unter Playa des Ingles war in den 80ern Jahren der Urlausort der Europäer. Leider merkt man dies heute noch sehr stark, die meisten Hotels sind in den 80ern standen geblieben. Gran Canaria allgemein bietet natürlich ein absolutes Traumklima mit Temperaturen kaum über 30 Grand und kaum unter 20 Grad das ganze Jahr durch.

Die kanarische Insel Gran Canaria liegt im Atlantischen Ozean und bildet zusammen mit den Inseln Lanzarote und Fuerteventura die spanische Provinz Las Palmas. Die Insel hat eine runde Form mit einem Durchmesser von etwa 50 Kilometern und dem erloschenen Vulkan Pico de las Nieves in der Mitte. Auf einer Fläche von etwa 1.500 km² leben mehr als 800.000 Menschen. Gran Canaria ist nebenbei auch bekannt als Rentnerinsel, es ist tatsächlich so, dass im Mai neben vielen Schwulen auch viele Rentner auf der Insel befinden.



Jumbo Center

Das Jumbo Center ist nicht nur das grösste Einkaufszentrum von Maspalomas es ist auch eine DER Schwulenhochburgen europas. Abends füllt sich das Einkaufszentrum mit Partygängern aus ganz Europa. Vorallem die Nationen Deutschland, England und Frankreich sind hier stark vertreten. Mitten im Zentrum steht die Mainstage, in den 10 Tagen Pride treten hier DJs und Musiker der ganzen Welt auf und bringen die Gäste in Feierlaune. Neben der Mainstage ist auch die SIXPAKZONE sehr beliebt. Hier wird man aber extrem oft betoucht von irgendwelchen Typen…

Die besten Bars und Clubs im Jumbo Center:

MYKONOS: Ab 01:30 Uhr wird es hier langsam voll. Neben 2 Floors bietet das Mykonos auch einen Darkroom an, sehr klein, sehr überlaufen, kein Eintritt.

MANTRIX: Öffnet um 03:00 Uhr, einzige richtige Disco im Jumbo Center, sehr voll und touristisch, Eintritt ist zwischen 8 Euro und 20 Euro.

SIXPACKZONE: Tolle Musik, sehr voll.

Ansonsten gibt es sehr viele Cruisingclubs und Bars sowie “normale“ Bars.


Sonstige Partys während der Pride

Während der Pride finden täglich viele Events wie Poolpartys tagsüber statt. Wir haben zwei von diesen Poolpartys besucht:

PINK POOL PARTY: Tolle Party mit cooler Atmosphäre, Eintritt 10-15 Euro, nicht überfüllt aber wenig Liegeflächen.

AXEL BEACH POOL PARTY: Überflüssige Party, zu viele Leute, Liegefläche begrenzt, Drinks teuer. ES LOHNT SICH EINFACH NICHT!, Eintritt 25 Euro.


Pride

Am letzten Samstag der Prideweek findet der Umzug durch Maspalomas statt. Die Pride an für sich ist sehr bunt und ist wie Karneval. Im  Vergleich zu anderen Prides ist der Umzug auf Gran Canaria dennoch nicht specktakulär. Vorallem viele besoffene spanische „Kinder“ tummeln sich unter die Touristen und senken das Nivaeu des Events. Am Abend gab es dann eine riesige Party im Yumbo Center. Hier entstanden bei den Toiletten Wartezeiten von fast 30 Minuten.


Fazit

Als LGTB sollte man Gran Canaria schon einmal besuchen. Es bitet für jeden viel Spass, die Strände sind sehr weitläufig und bieten von FKK über Schwulen und Lesbenstrand sehr viele Möglichkeiten sich zu erholen. Das „Stadtbild“ von Maspalomas wird geprägt von heruntergekommenen Häusern. Dies Prideweek bietet zwar sehr viel Spass und Partys an aber es gibt definitiv bessere Orte einen „Gayurlaub“ zu verbringen (->IBIZA). Im Grossen und Ganzen war ich eher etwas entäuscht von der Insel aber ich bin sicher, dass ich nächstes Jahr im Mai wieder für die Pride nach Playa des Ingles fliegen.

Ras Al Khaimah – VAE – Hilton Resort & Spa ***** Featured Article

Hoi zäme, heute möchte ich euch das Hilton Resort & Spa ***** in Ras Al Khaimah vorstellen. Die Stadt mit etwa 260 Einwohner befindet sich etwa 90 Kilometer Nordöstlich von der Weltmetropole Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten am arabischen Golf. Das Hilton Spa & Resort ist ein Luxushotel welches nicht nur günstig ist sondern neben Relax auch eine ganze Menge an Luxus bietet. Das Hotel befindet sich an einer privaten Bucht und wartet mit 2 Traumstrände auf seine Besucher. Neben den Stränden bietet das Hotel 8 weitere Pools die im gesammten Hotelareal verteilt sind. Unser Zimmer war auf Strandebene somit konnten wir direkt aus unserem Balkon an einen kleinen verlassenen Strand laufen, vorallem am Abend waren hier dis Sonnenuntergänge einfach ein Traum. Desweiteren bietet das Hotel ein Buffetrestaurant und 11 weitere Restaurant und Bars sowie eine kleine Disco (welche langweilig ist). Zu empfehlen ist hier die Pianobar, hier ging ab und zu die Post ab, oder auch die Shishabar welche sich nicht im Hauptgebäude befindet.

Das Hotel bietet 415 Zimmer in einem grossen Hauptgebäude so wie diversen kleinen „Villen“. Einige Bars wie Restaurants befinden sich auf der anderen Seite des Hotelkomplex, hier fährt permanent ein Shutlebus. Das Hilton Resort & Spa ist der ideale Erholungsort in den VAE, weit weg vom trubel der Grossstadt findet man hier eine Bade- und Relaxoase. Ausflüge nach Dubai oder in die Wüste kann man im Hoteleigenden Tourismusbüro buchen. (In einem weiteren Beitrag werde ich euch über diese informieren).


Hotelausstatung

Geldautomat vor Ort | Hotelsafe | Aufzug | Klimaanlage | kostenfreies Parken | Räumlichkeiten: Gepäckraum, Garten, Grillmöglichkeiten, Terrasse | Parkmöglichkeiten: Parkplatz, Valet Parken | Geschäfte im Hotel | Geschäfte: Gift-Shop, Minimarkt/Kiosk, Kleidungsgeschäft, Juwelier, Friseur-/Schönheitssalon | Unterhaltung: Kinderspielplatz | Gesamtzahl Zimmer: < 500 | Zimmertypen: Doppelzimmer, Zweibettzimmer/Twin, Familienzimmer, Deluxe-Zimmer, Juniorsuite, Villa, behindertenfreundliche Zimmer, Nichtraucherzimmer | Konferenz- und Veranstaltungsräume | Anzahl Konferenz- und Veranstaltungsräume : 3 | Businesscenter | Business Center Nutzung: kostenlos | Ausstattung Business Center: Internet, Drucker, PC


Zimmerausstatung

Multimedia: DVD-Player, Radio, Computeranschluss, Fernseher, Handyempfang, Mailbox, Telefon | Badezimmer | Badezimmerdetails: Haartrockner, Dusche, WC, Badewanne, Toilettenartikel, Kosmetikspiegel | TV-Empfang: Satelliten-TV | Klimatisierung: Klimaanlage | Mobiliar: Schreibtisch, Sitzecke | Minibar | elektronische Zimmerschlüssel | Minibarausstattung: mit Alkohol | Zugang: Innenzugang | Bettentyp: Kingsize, Zustellbares Babybett, Queensize, Zustellbett, Schlafsofa | Safe | Zimmerservice: Zimmerservice, 24h Service | Haushaltsgeräte: Waschmaschine, Bügeleisen, Kaffee- und Teezubereitungsmöglichkeiten, Bügeleinrichtung | Weckservice/Wecker | weitere Zimmerinformationen: Feuermelder, Eine kostenlose Flasche Wasser | Balkon | Balkontyp: Terrasse


Gastro, Sport und diverses

Verpflegungsangebote: Halbpension, Vollpension, All Inclusive, Lunch, Dinner, Nur Übernachtung, Frühstück | Lunchpakete | Restaurant | Anzahl Restaurants insgesamt: 5 | Anzahl Restaurants für Externe: 5 | Küchenstile: International, Asiatisch, Brasilianisch, Italienisch | Hotelbar | Cafe | Frühstück: Frühstücksbuffet, Frühstück im Zimmer  Fitnesscenter | Pool: Aussenpool, Poolbar, Pool | Anzahl Rutschen: 1 | Zusätzliche Freizeitangebote: Schnorcheln, Dart, Golfplatz, Tauchen, Billard, Angeln, Sonnenliegen, Volleyball, Sport  Massagen | Anwendungen / Behandlungen: Körperbehandlungen, Spezialmassagen | Sauna | Sauna Arten: Dampfbad / Türkisches Bad, Hammam | Weitere Wellnessangebote: Ruheraum, Whirlpool | Spa & Wellnesscenter


Fazit

Meiner Meinung nach ist das Hilton Hotel Spa & Resort ein absolutes Traumhotel. Gebucht über Ögertours mit Flug von Zürich via München nach Dubai 7 Tage allinklusiv mit Transfer für nur CHF 1500.00. Absolut fairer oder fast günstiger Preis, man fühlt sich im Hotel wie ein Prinz oder eine Prinzessin, alle sprechen dich mit Sir oder Madam an, habe ich sonst noch nie erlebt. Einziger Kritikpunkt war das Essen im Buffetrestaurant, okay für ein 3* Hotel aber nicht für ein 5* Hotel. Trotzdem empfehle ich jedem dieses wunderbare Hotel im arabischen Golf. Zur Reisezeit, wir waren von 21. März – 28. März 2015 da, die Temperaturen waren zwischen 30 und 40 Grad tagsüber und in der Nacht etwa bei 22-24 Grad.

Party in Riccione

Das sonnenverwöhnte und elegante Städtchen liegt etwa 10 Autominuten von Rimini entfernt. Neben vielen Badetouristen aus ganz Europa zieht es vorallem viele Partyhungrige Italiener, Spanier und Franzosen in den Ort. Mit der Notte Rosa am ersten Juliwochenende entwickelt sich Riccione allmälich in das Partymekka in Italien und kann  teilweise mit Ibiza mithalten.Höhepunkt ist Ferragosto am 15. August, tausende von Personen pilgern dann in die italienische Partymetropole und füllen die Strassen und Gassen in und um Riccione. Der Unterschied zu den Clubs in Rimini sind sicherlich nicht nur die Preise und die Grösse der Discos sondern auch das Publikum. Während in Rimini die Jugendlichen feiern, sind die Clubs in Riccionefast alle erst ab dem 18. Lebensjahr besuchbar. Vorallem im August pilgern sehr viele Italiener in die Region von Riccione, somit wird es nicht leicht ein Hotelzimmer zu ergattern.



TOP CLUBS

Cocoricò: Einer der grössten Clubs in Riccione, mit Internationalen Superstardjs, Technoundhousetempel, bekanntester Club der Gegend, 12 Stunden Partys, Ab 18, Eintritt ab 25 Euro (Pupblikum 18-30)

Villa delle Rose: Einzigartiger Club unweit von Cocoricò, etwas schicker, zum Teil mit Prominenten, ab 18, Eintritt ab 30 Euro, (Pupblikum 20-35)

Pascià: Cooler Club mit Garten, Housemusik wird gespielt, teilweise ab 21, Eintirtt ab 25 Euro, (Pupblikum 20-40)

Peter Pan: Ältester Houseclub in Riccione, Trendclub, Techundhousetempel, Themenabende, ab 18, Eintritt ab 25 Euro (Pupblikum 18-30)

Byblos: Club in einer Villa, Pool vorhanden, sehr schöne Location, Eintritt teilweise ab 21, ab 25 Euro (Pupblikum 20-40)

Baia Imperiale: Grosst Disco auf Hüge, „anscheinden grösste Disco in Europa“l, Viele Themenabende, 6 Dancefloors, Eintritt ab 18, ab 20 Euro (Pupblikum zumteil 16-20 und zumteil 18-30)

Zudem gibt es noch jedliche andere Clubs welche sich vorallem an Strand nähe befinden.


Strand

Der Strand von Riccione hat sehr viele Beach Clubs in welchen man schon am Nachmittag ordentlich Party machen kann.  Unweit vom Strand gibt es auch tolle Shoppingmöglichkeiten, man beachte aber die Öffnungszeiten.


Fazit

Meiner Meinung nach ist Riccione die perfekte alternative zur Partyinsel Ibiza, die Clubs sind nicht nur schön sondern bieten eine grossartige Show mit internationalen DJs wie David Guetta, Beni Benassi, Fede le Grand und viele weitere. Mein Tipp an euch; übernachtet in Rimini, hier sind die Hotels definitiv günstiger und vorallem die Partymeile von Rimini ist optimal an die Clubs von Riccione angebunden. Geht erst nach 00.00 in die Clubs, hier fängt das Nachtleben etwas später an als im benachbarten Rimini.

Rimini Promoter für Life Club

Rimini und vorallem Riccione sind die zwei grossen Partydestinationen für viele junge Touristen aus ganz Europa. Die zwei Städte liegen an der norditalienischen Adria, etwa eine Stunde von Ravenna entfertn. Rimini ist vorallem bei Jugendlichen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Holland bekannt. Die Nachbarstadt Riccione ist bekannt für die grössten Discos europas mit vielen italienischen, spanischen und französischen Touristen, die etwas älter sind als die Partygänger in Rimini. Ich war schon mehrer Male bereits in beiden Städten und vorallem Riccione hat doch einiges an Nachtleben zu bieten und kann teilweise mit Ibiza mithalten.

Im August 2014 arbeitete ich im Life Club in Rimini als Promoter…ja genau die welche dich nicht in Ruhe lassen 😉 Der Life Club ist im Verhältniss zu den anderen Clubs in der Region recht klein aber sehr fein. Vorallem viele holländische und deutsche Gäste im Alter von 16 bis 23 besuchten das Life regelmässig. Nunja die Disco ist halt für junge Leute bis max. 23! An alle andern rate ich die Clubs in Riccione. (Wird auch noch ein Beitrag erstellt).

Der Job an für sich ist super cool, man lernt viele neue Leute kennen und hat eine tolle Zeit am Meer. Nicht weit vom Club entfernt wo wir gewohnt haben, Mädchen und Jungs in getrennten Zimmern. Die Zimmer sind zwar nicht gerad sehr konfortabel aber wir hatten eine extrem lustige und schöne Zeit. Gearbeitet wird von 15.00 – 17.00 Uhr und am Abend von 20.45 Uhr – 00.00 Uhr. Danach ist man im Life, die Getränke sind gratis und man verdient auf Provision 2.50 Euro pro Eintritt.


Rimini als Badeort

Rimini ist jetzt nicht ein wunderschöner Badeort mit Traumstränden und Buchten, jedoch kann man am Strand von Rimini ziemlich viel spass haben. Vorallem junge Leute kommen hier ganz auf ihre Kosten mit diversen Aktivitäten wie Beachdance, Banaboat, Pedaloboote und diverse Strandpartys. Die Touristenzone ist meiner Meinung nach zubetoniert mit überteurten Hotels, Bars und einigen Clubs. Ich habe zwar schon schlimmeres gesehen aber mein Tipp an euch…GEHT NACH RICCIONE!



Nachtleben

Kommen wir zum Nachtleben in RIMINI. In diesem Beitrag witme ich mich nur an die Stadt Rimini. An der Hauptstrasse findet ihr viele Bars und Pubs, in welchen man ganz günstig Alkohol trinken kann und sich „besaufen“ kann. In meiner Auflistung findet ihr meine absoluten HOPSTPOTS.

Stills Pup: Super gutes Essen und Drinks, ab 21.30 Uhr wirds voll. (vorallem deutsches und holländisches Publikum)

Chees: Lustige Bar, viele junge zum teil sehr junge Leute, ab 21.00 Uhr wirds voll (fast ausschliesslich deutsch)

shooters Pub: Bar an der „trendigsten Strasse von Rimini“, ab 21:00 Uhr ziemlich voll (viele Touristen aus Holland, Schweiz und Deutschland)

ALTROMONDO STUDIOS: Grösster Club in Rimini, ab 18 Jahren, grosse Schaumpartys, ab 15 Euro, Tickets auf der Strasse (Touristen und Italiener)

CARNABY: 3 Floordisco, ab 16 Jahren, sehr günstige Drinks, Eintritt ab 8 Euro, (Viele Touristen und einige wenige Italiener)

LIFE CLUB: 2 Floordisco, Eintritt ab 16 zum Teil ab 18 Jahren mit Themennächten wie SPLASH, FOAM und NEON, sehr günstige Drinks, Eintritt ab 10 Euro

BLOWUP: Touristendisco, Eintirtt ab 16 Jahren, günstige Drinks und teils Themennächte. Eintritt ab 8 Euro

COCONUTS: Eintritt ab 18 Jahren, coole Location in der nähe vom Hafen, ab 10 Euro mit verschiedenen Themenabenden


Sonstiges

Unweit von Rimini befindet sich der Freitzeitpark MIRABILANDIA, welcher mit seinen 1.7 Millionen Besuchern jährlich der zweitgrösste Themenpark in Italien. Mirabilandia ist ein absoluter Geheimtipp, denn in den Sommermonaten wird es nicht allzuvoll. Es gibt 3 grosse Achterbahnen und diverse Wasserbahnen in welchen man nass wird. Eintritt 30-35 Euro. Hierhin muss man mit dem Zug fahren oder mit dem Bus ab Rimini. Am besten informiert man sich hierfür vor Ort.

Aquafun in Riccione ist der grösste Wasserpark in Italien, coole Wasserrutschen aber auch sehr viele Besucher vorallem im Juli und August. Eintritt 30-35 Euro.